Willicher Turnverein 1892 e.V.
Gesund und fit - mach doch mit!

Qualifikation - U18 scheitern an alten Bekannten

04.06.2016

Gestern nahm  die U18 ihre Chance war und nahm am Qualifikationsturnier zur Regionalliga teil. Vier Mannschaften haben sich auf dieses Ereignis vorbereitet, und fanden sich in der Aldegundishalle in Büttgen zusammen um letztendlich aufzusteigen oder die Klasse zu halten.

Neben unseren Jungs versuchten der BBC Erkelenz, die Sterkrade 69ers und unseren Losgegner, die Shots aus Kaarst ihr Glück.

Schon vor dem Spiel war klar, das ist kein Spiel wie jedes andere.

Unsere Coaches Fabian Theisen und Christoph Leier, kehrten zur ihrer alten Wirkungsstätte zurück und nahmen erstmalig Platz auf der Bank der Gäste.

Auch Spielmacher Kijanusch Holz, ist diese Halle mehr als vertraut, mit diversen spektakulären Spielen verhalf er hier per Doppellizenz für einige Lebensrettende Siege im Abstiegskampf der Kaarster.

Leider konnten wir unsere neuen Talente aufgrund der Wechselsperre leisten, um so größer war der Druck auf dem Kader auf dem wir zurückgreifen konnten.

Zu Beginn des Spiels, waren wir Hellwach. Der erste erzielte Korb ,war bereits ein mit Foul verwandelter Layupvon Kijanusch Holz, der die Mitgebrachten Fans von den Sitzen riss. Angespornt von dieser Stimmung gelang es uns eine 10 zu 2 Führung herauszuspielen. Die Auszeit, die Kaarst nahm schien es in sich zu haben der Rückstand wurde relativ zügig aufgeholt. So dass der Spielstand nach dem ersten Spielabschnitt bei -2 aus Willicher Sicht lag.         

Im zweiten Spielabschnitt, scorte Kaarst viel durch Offensivrebounds. Hier machte sich das fehlen unserer Neuzugänge Orfeo DaForno und Fynn Uhlig spürbar.

Die Kaarster Center Pascal Jost, und Lennart Beutner machten unseren Eifrigen Center Dominik „Domingo“ Napolski zu schaffen. Schnell handelte sich dieser 3 schnelle Fouls ein.

Dies zwang Kapitän Benjamin Hassanloo auf den tiefen Positionen auszuhelfen. Und auch auf Nikolai Kühn, der lange erkrankt war, lastete viel Druck auf den Flügelpositionen.

wird in der kommenden Saison für die Herren spielen: Kijanusch Holz

Im dritten Spielabschnitt stellten wir unsere Defense um, so gelang es unseren Willicher Jungs zumindest den Gegner nicht weiter davonziehen zu lassen. Nun hieß es noch einmal eine Schippe drauflegen.

Die harte Manndeckung brachte Kaarst noch einmal in Patrouille und uns gelang es nochmal auf 10 Punkte ranzukommen.

Doch leider war die Zeit zu knapp, was den hart kämpfenden und uns immer am Leben haltenden Kijanusch nicht davon abhalten konnte noch in der letzten Minute jeden Ball hinterher zu springen.

Nach dem Spiel war den Jungs, war die Frustration bei allen Spielern aber auch bei den Trainern sehr groß. Man tröstete sich Gegenseitig.

  

Doch in einem waren sich Spieler und Trainer einig. Mund abwischen und das beste draus machen. Den restlichen liegt der Fokus hauptsächlich die Fähigkeiten unserer Spieler zu verbessern, eine starke Saison zu spielen und dieses Jahr dafür zu nutzen, uns auf die Qualifikation nächstes Jahr gezielt vorzubereiten.

Endergebnis 37:58.

Am Ende des Tages setzte sich, das sehr diszipliniert auftretende,Team aus Erkelenz durch. Kaarst steigt somit, zum ersten mal seit dem Aufstieg (in dem unsere Coaches selbst noch spielten) ab,doch wir gratulieren zu einer mehr als souveränen Leistung und wünschen allen teilnehmenden Teams eine erfolgreiche Saison