Willicher Turnverein 1892 e.V.
Gesund und fit - mach doch mit!

11.12.2016

Willicher Mädels schließen Hinrunde als Tabellenzweiter ab

Basketball/Willicher TV:  Willicher TV  – ART Düsseldorf 2  JKLU15w  80:29 (26:10).

Ergebnistechnisch starteten die Mädels des Willicher TV zielsicher mit 16:2 ins erste Viertel, jedoch wirkte das Zusammenspiel sehr zerfahren, da viele Spielerinnen sich auf ihren neuen Positionen zunächst orientieren und den Ausfall der Aufbauspielerin Lydia Sy kompensieren mussten. Ronja Pavsek zeigte von Beginn an, wie sie in der Offense und Defense mit intelligentem Spiel glänzen kann. Sie lieferte heute eine unglaubliche Energieleistung und machte ein Bombenspiel.

Im zweiten Viertel machten die Düsseldorferinnen der Heimmannschaft das Leben zunehmend schwerer, da ihre körperliche Größe ihnen zahlreiche Reboundchancen verschaffte, auch wenn diese aufgrund technischer Defizite im Abschluss nur selten verwertet werden konnten. Leona Hesse verteidigte ausgezeichnet gegen ihre großgewachsene Gegnerin, wird aber auch zunehmend selbstbewusster im Angriff. Mit 16 Punkten Vorsprung verabschiedeten sich die Willicher Mädels in die Pause.

Nach der Halbzeit spielte das Heimteam dann wie ausgewechselt. Man hatte sich zunehmend zu Recht gefunden und vor allem in der Defense wurde gerackert. Shirin Franke klaute sich Bälle und krönte ihren Steal mit einem Korberfolg, der ihr zunehmend Selbstvertrauen für den Rest der Partie gab. Auch Gökce Nur Subay gelangen mehrere Steals in Folge und sie leitete hiermit Fast Breaks für den Willicher TV ein. Rosalie Weissbarth hatte im dritten Viertel starken Zug zum Korb und erzielte in diesem Viertel 15 der insgesamt 31 Punkte und konnte die Führung auf 57:23 ausbauen.

Jetzt sollte nichts mehr Anbrennen. Trotzdem legten sich alle jetzt nochmal ins Zeug. Der Gegner, nur mit fünf Spielerinnen angereist, geriet zunehmend in Atemnot. Anna van der Sant spielte zunehmend sicherer und wurde hierfür mit Korberfolgen belohnt. Lana Eichenhofer war im letzten Viertel auch vorne so erfolgreich wie sie bereits zuvor in der Defensive agierte. Der Willicher TV erlaubte ART nur 6 Punkte im letzten Viertel und erzielte selbst 23. Der verdiente Endstand lautete 80:29.

„Heute hat das Team gewonnen und diese mannschaftlich geschlossene Leistung, dank einer guten Defense, wollen wir uns für die Rückrunde auf die Fahne schreiben. Wir haben die Hinrunde mit einem neu formierten Team, das überwiegend aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs und U13w-Spielerinnen besteht, überraschend und mehr als erfolgreich als Tabellenzweiter abgeschlossen.“, war sich die Trainerduo nach dem Spiel einig.

Es spielten: Shirin Franke, Leona Hesse, Gökce Nur Subay, Rosalie Weissbarth, Ronja Pavsek, Lana Eichenhofer, Anna van der Sant,