Willicher Turnverein 1892 e.V.
Gesund und fit - mach doch mit!

18.3.2017
U16 – Sieg nicht aus der Hand gegeben

 Die U16 ließ gegen SC Bayer 05 Uerdingen nichts anbrennen. Vor Anfang an konzentriert mit eine Mannpresse wollte man schnell dem Gegner das eigene Spiel aufzwingen und das Spiel sicher nach Hause bringen.

Die ersten 4 Minuten lief auf Seite von Bayer Uerdingen nichts, Willich legen einen 10: 0 Run hin und ging locker in Führung. Es blieb auch bei wenigen Gegenversuchen, da die Defense knallhart stand, der Rebound gesichert und dann mit schnellem Fastbreak- Passpiel der sichere Abschluss gesucht wurde. (29:12).

Im zweiten Viertel dann eher verhalten. Die Willicher  spielten nicht mehr ganz so konsequent auf. Die Defense ließ nach und Uerdingen gelang es zwischendurch immer wieder das eigenen Punktekonto aufzubessern. Viele Fehlerversuche auf beiden Seiten ließ die Punkteausbeute mager auf dem Anschreibebogen zurück. Das war das schwächste Viertel von allen, so Trainer Kerem Desat. Mit nur 1 Punkt Differenz (11:10) konnte Willich das Viertel für sich entscheiden.

Daher die klare Ansage der Coaches in der Kabine. Zurück zu den ersten Minuten, konzentrieren auf die Defense und vorne weiterhin die sicheren Abschlüsse suchen. „Wir liefen Gefahr uns auf das Spiel des Gegner einzulassen, was immer gefährlich ist,“ so Co-Trainerin Claudia Siemers. Bayer Uerdingen witterte aber die große Chance doch noch am Spiel zu drehen, immer wieder gelangten sie zu einfachen Punkten blieben im Spiel und konnten verhindern das Willich klar davonzog. (21:19). Jetzt kam Stimmung auf, durch die vielen Zuschauer, die schon  zum nachfolgendem Herrenspiel die Halle aufsuchten. Der Fokus der Jungs war dadurch etwas abgelenkt. Aber genauso bei dem Gegner. Willich nutzte dies aus, suchte immer mehr das 1:1, entschied des öfteren wieder mit einem grandiosen Spaßspiel den Zug zum Korb und entschied dieses Viertel wieder deutlich für sich (23:12).

Fazit:

Ziemlich viele Höhen und Tiefen die die Spieler durchlaufen mussten. Nichtsdesotrotz eine solide Leistung, wenn auch mehr in der Offense als in der Defense. Am klaren 84:53 Sieg für Willich, konnte Bayer Uerdingen nicht mehr viel machen

Es spielten:

Küpper (10), Stegmanns (8), Wollersheim (6), Mertkanli (2), Cakir (2), Stroh (1), Gücük (2) Böhmer (10) Montesdeoca (3), Rademacher (26), Kruse (1), Fey (13),